Robert Böhm

Playjoo / Founder, CEO
Jurygruppe: 
Bestes Mobile-Spiel
Wieso ich in der Jury mitarbeite: 

Während meiner Tätigkeit bei Exit Games habe ich hunderte Games-Projekte entstehen und die meisten davon scheitern sehen. Mit meinem eigenem Studio mache ich jetzt seit 2009 Games und weiß genau, wie schwierig das Business geworden ist. Ohne Leidenschaft und großen Enthusiasmus geht es nicht. Von daher gibt es für mich kaum etwas schöneres, als denjenigen, die durchgehalten und ein tolles Game entwickelt haben, mit meiner Tätigkeit den ihnen gebührenden Respekt zu erweisen. Es ist mir eine Ehre und Freude, diesen Teams ein klein wenig helfen zu können, die Aufmerksamkeit zu bekommen, die sie verdienen.

Meine schönste Erinnerung an einen Deutschen Entwicklerpreis: 

Die Atmosphäre ist einfach Wahnsinn: Man hat wirklich das Gefühl, dass jeder im Saal sich ehrlich für die Teams freut, die oben auf der Bühne stehen, also auch die Mitbewerber der Kategorien. Das ist toll und zeichnet diese Branche aus. Besonders lustig war aber, als Carsten Fichtelmann von Daedalic im letzen Jahr seine Dankesrede gehalten hat: seine Redezeit war schon längst abgelaufen, das Publikum hörte in weiten Teilen auch schon nicht mehr hin oder musste einfach anfangen zu lachen, da der Moderator ihn immer wieder zu stoppen versuchte, aber Carsten sprach unbeirrt weiter. Herrlich!