Marcus Rätzke

Freier Autor
Jurygruppe: 
Innovation des Jahres
WTF des Jahres
Wieso ich in der Jury mitarbeite: 

Weil es eine unglaubliche Ehre ist, dabei zu sein und obendrein einfach Spaß macht. Zumal unsere Spieleindustrie dem "Made in Germany"-Qualitätssiegel etwas hinterherhinkt. Bei Betrachtung und Bewertung der unterschiedlichen Projekte ist das eigentlich nicht ganz fair. Der Deutsche Entwicklerpreis stellt eben diese Teams ins Rampenlicht und verhilft ihnen so zum verdienten Ruhm.

Meine schönste Erinnerung an einen Deutschen Entwicklerpreis: 

Ich kann mich nur noch erinnern, dass er gesprochen hat und zwar laaaaaaaaang und breit. Die Rede ist von Carsten Fichtelmann, der sich anscheinend auf der Laudatoren-Bühne mehr als pudelwohl gefühlt und demnach jede Minute ausgekostet hat.