Über den Deutschen Entwicklerpreis

 

Der Deutsche Entwicklerpreis ist die wichtigste Auszeichnung für herausragende Leistungen bei der Entwicklung von Videospielen aus deutschsprachigen Ländern (DACH).

 

Der Award wird 2017 in 19 Kategorien vergeben, darunter “Beste Story”, “Beste Marketing-Aktion” und “Bestes Deutsches Spiel”. Die Preisübergabe im Rahmen eines festlichen Gala-Dinners am 6. Dezember 2017 im Kölner "The New Yorker | DOCK.ONE" bildet den Höhepunkt des eintägigen Events, das die Kreativität von Spieleentwicklern und -publishern in den Fokus stellt. Tagsüber findet die Fachkonferenz Entwicklerpreis-Summit in den Räumen des HARBOUR.CLUBs des Kölner DOCK.ONE statt. Dort werden aktuelle Themen der deutschen Videospielindustrie diskutiert.

Der Deutsche Entwicklerpreis unterscheidet sich in einem entscheidenden Punkt von anderen Awards für Videospiele: Im Scheinwerferlicht stehen neben den Spielen die Macher. Also Entwickler, Publisher, Community Manager - kurz: alle, die die deutsche Gamesbranche vorantreiben.

 

Einreichungs-Kategorien

 

  • Bestes VR Game

  • Bestes PC-/Konsolenspiel

  • Bestes Mobile Game

  • Bestes Indie Game

  • Most Wanted

  • Bestes Game Design

  • Beste Grafik

  • Bester Sound

  • Beste Story

  • Beste Technische Leistung

  • Beste Marketing-Aktion

  • Innovationspreis

 

Von der Gesamtjury gewählte Preise

 

  • Bestes Deutsches Spiel

  • Bester Publisher

  • Bestes Studio - präsentiert von BIU.Dev

  • Hall of Fame

 

Sonderpreise

  • Sonderpreis für soziales Engagement 

  • Händler des Jahres

 

Newcomer-Preise

  • Ubisoft Blue Byte Newcomer Award: Studierenden-Kategorie

  • Ubisoft Blue Byte Newcomer Award: Gründer-Kategorie